Zubereitung von Matcha-Tee ohne Besen und Equipment

Bild: Match-Tee zubereiten ohne Equipment Matcha-Pulver

Matcha-Tee traditionell mit Besen

und Zubehör zubereiten ist keine Pflicht!

Matcha-Tee zuzubereiten ist ein sehr traditioneller Vorgang, besonders wenn man dabei an die Teezeremonie denkt.

Wer sich aber als Einsteiger einmal an einem Matcha-Tee versuchen möchte, wird schnell von Begriffen wie "Chawan, Chashaku oder Chasen" so sehr erschlagen, dass man glaubt die Zubereitung von dem giftgrünen Matcha wäre eine Raketenwissenschaft.

Dem ist aber nicht so!


Was Du wirklich brauchst

Für die Zubereitung von Matcha-Tee sind die Kriterien eigentlich recht einfach: 

  • Du brauchst etwas, um dein Matcha Pulver zu dosieren
  • Du brauchst ein hitzebeständiges Gefäß zum Trinken
  • Du brauchst etwas, um deinen Matcha-Tee aufzuschäumen
Bild: Chashaku Teelöffel Matcha-tee dosieren

1. Etwas zum Dosieren von Matcha-Tee

Ob du nun einen Bambuslöffel (Chashaku ), eine Messerspitze oder einen Teelöffel verwendest, um deinen Matcha-Tee zu dosieren, ist eigentlich völlig egal. Wichtig ist, dass die Menge stimmt. 

 

Für die Zubereitung einer Portion Matcha nimmst du etwa 1g True Matcha Pulver. Mit einem Bambuslöffel ist das recht einfach abgeschätzt, bei einem Teelöffel braucht man dafür etwas Übung. 

1g Matcha ist etwa ein halber, leicht gehäufter Teelöffel



Bild: Chawan Matcha-tee alternative Müslischale Matchaschale

2. Ein geeignetes Gefäß

Auch statt einer Matcha-Schale (Chawan), lässt sich eine normale Müslischale verwenden. Pass nur auf, dass die Schale mit heißem Wasser zurecht kommt, damit sollte es aber nur in den seltensten Fällen Probleme geben.

 

Der einzige Vorteil, den eine richtige Matcha-Schale (Chawan) besitzt, sind die meist sehr hohen Ränder. So lässt sich der Matcha-Tee gut aufschäumen, ohne dass dabei etwas Flüssigkeit verschüttet wird.

 

Auch eine Tasse eignet sich als Gefäß. Achte nur darauf, dass du den Matcha während der Zubereitung trotzdem aufschäumen kannst. 



Bild: Schneebesen Chasen alternative Bambusbesen

3. Etwas zum Aufschäumen 

Traditionell verwendet man dafür einen Bambusbesen (Chasen). Hier müssen wir einräumen, dass damit wirklich die besten Ergebnisse erzielt werden. Wenn dir Matcha-Tee gefällt, solltest du wirklich als erstes über eine Investition für einen Matcha Besen nachdenken. 

 

Wenn du aber keinen zur Hand hast, verwende einfach einen Schneebesen.  Je mehr "Drähte" er hat und je dünner diese sind, desto einfacher wird das aufschlagen. Mach einfach die selbe "W"-Bewegung wie du sie sonst bei der Matcha-Tee Zubereitung mit einem Bambusbesen machen würdest. Auch Milchaufschäumer haben sich bewährt. 

 

Einige Matcha-Fans bereiten ihren Tee sogar am liebsten mit einem Milchaufschäumer zu. 


Profi Tipp aus der Fitness- Szene:

Eine clevere Kundin erzählte uns, dass sie tolle Ergebnisse damit hatte, ihren Matcha-Tee mittels "Shaker-Becher" zuzubereiten. Diese werden üblicherweise dazu verwendet, um Eiweißpulver und andere wasserlösliche Supplemente aufzulösen. Für den Matcha-Shake wird das Matcha Pulver einfach in den Becher hinzugegeben, mit 80°C heißem Wasser aufgegossen und ordentlich durchgeschüttelt. 

Auch hier kannst du den Geschmack genießen und die Wirkung spüren.
Eine tolle Möglichkeit auch für Matcha ToGo und um bei einer möglichen Diät noch besser abzunehmen


Genieß deinen Matcha!

Im Grunde ist es völlig egal, wie du es nun gemacht hast. Dein Matcha-Tee ist gut durchgemischt und besitzt eine Krone aus feinem Grüntee- Schaum. Jetzt bleibt es an dir, genieß deinen Matcha-Tee, so wie du es am liebsten hast!

 

Du brauchst Inspiration? Dann schau doch mal vorbei, bei unseren Rezepten.


Deinen Matcha- Tee verbessern

Wenn du perfektionist bist oder aus deinem Matcha-Tee einfach einen noch besseren Geschmack heraus kitzeln möchtest, hast du mehrere Möglichkeiten zur feinjustierung. Bei der Zubereitung kann jede kleine Variable einen großen Unterschied machen. Dabei spielt zum Beispiel die Wasserhärte und die exakte Temperatur des Wassers aber auch der Schale eine Rolle. In unserem Blog-Archiv findest du viele Tipps und Tricks, um deinen Matcha-Tee noch besser und leckerer zuzubereiten.  

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Bei uns kann sich jeder Luxus Matcha Tee leisten

Damit das auch so bleibt, erzähl doch einfach deinen Freunden von uns, teile unsere Seite in den Sozialen Netzwerken und lass uns ein "Gefällt mir" da. So schaffen wir es mit unserem Angebot möglichst viele Menschen zu erreichen, ohne viel Geld für Werbung ausgeben zu müssen. Wenig Werbekosten bedeutet schließlich einen besseren Preis für dich und unsere anderen Kunden.  So können wir auch weiterhin besten Matcha Tee zum besten Preis verkaufen. 

 

Vielen Dank für deine Hilfe. 


- Niklas & Olli

  die Gründer von Matcha-Life